Aufgrund der hohen Nachfrage sind wir derzeit ausverkauft und nehmen nur Vorbestellungen entgegen. Bestellungen, die zu einem früheren Zeitpunkt eingegangen sind, werden mit der ankommenden Ware zuerst bedient. Wir danken für Ihr Verständnis.

Förderung von Balkonkraftwerken in München?

Kommt das Förderprogramm für Steckerfertige PV-Anlagen in München?

Die Fraktion Ökologisch-Demokratische Partei/FREIE WÄHLER des Stadtrates der Landeshauptstadt München (Fraktion ÖDP/FW) haben die Initiative ergriffen und zwei Anträge gestellt:

  1. PV-Offensive von unten: Finanzielle Förderung Balkon-Modulen (Plug&PlayModule) anbieten Quelle
  2. PV-Offensive von unten II - Die städtischen Wohnungsbaugesellschaften und die Stadtwerke München befürworten PV-Balkonmodule Quelle

Die wichtigsten Passagen des Antrages 1:

"Mit dem Antrag „PV-Offensive von unten: Finanzielle Förderung Balkon-Modulen (Plug&Play-Module) anbieten“ der Stadtratsfraktion ÖDP / FW (Anlage) wird beantragt, künftig im Rahmen des „Münchner Förderprogramm Energieeinsparung“ (FES) auch sogenannte Photovoltaik (PV) Balkon-Module mit einer Modulleistung von max. 600 W mit einem Zuschuss von 50 € pro 100 W Nennleistung zu fördern. Das Referat für Gesundheit und Umwelt (RGU) begrüßt die Idee, PV Balkon-Module zu fördern. Zwar werden die PV Balkon-Module wegen ihrer niedrigen Leistung nur in geringem Umfang Einfluss auf die regenerative Stromversorgung der Stadt nehmen, jedoch erachtet das RGU die Förderung wegen ihrer gesellschaftspolitischen Relevanz für sinnvoll. Die Münchner*innen werden in ihrem Handeln für den Klimaschutz ermutigt und unterstützt, der Stromverbrauch wird u. U. verringert."

Die wichtigsten Passagen des Antrages 2:

"Die städtischen Wohnungsbaugesellschaften werden aufgefordert, sogenannte PVBalkonmodule (auch Steckersolargeräte oder Plug&Play-Module) mit einer Modulleistung von max. 600 W an ihren Gebäuden generell zuzulassen. Den Mieter/inne/n wird grundsätzlich gestattet, solche Module an ihren Balkonen anzubringen, wenn sie den zuständigen Hausmeister rechtzeitig vorher darüber informieren und wenn die Geräte den Anforderungen der einschlägigen VDE-Normen entsprechen. Die städtischen Wohnungsbaugesellschaften übernehmen für die Mieter/inne/n die Prüfung und ggf. Anpassung des Stromkreises durch einen Elektriker und die Installation einer Energiesteckdose auf den Balkonen gemäß den VDE-Richtlinien. Die Stadtwerke München führen den Austausch des Stromzählers kostenlos durch, sofern dieser erforderlich ist."

Wie geht es jetzt weiter?

Die Fachabteilung entwickelt ein Förderprogramm „PV-Balkon-Module“. Dies umfasst u.a.: - die Klärung der technischen und juristischen Aspekte, - die Erstellung der Förderrichtlinie (inkl. Festlegung der Laufzeit und der Fördersumme), - die Einbindung des Förderprogramms in die bestehende Fördermittelsoftware für die Online-Antragsabwicklung von der Antragstellung bis zum Versand des Förder- bescheids, - ggf. die Beantragung von Haushaltsmitteln für Sach- und Personalkosten. Das RGU wird den Stadtrat im Laufe des Jahres 2021 mit den o. g. Themen befassen und eine Förderrichtlinie zur Entscheidung vorlegen.

Wir drücken für die am 28.07.2020 gestellten Anträge die Daumen und bleiben für euch am Ball.